Sun Place Ranch
  Der Ridgeback, der richtige Hund für uns?
 

Ist der Ridgeback der richtige Hund für Ihre Familie????

Oft sehen Menschen eine Hunderasse und verlieben sich in ihr Aussehen, ohne darüber nachzudenken, dass diese Rasse total ungeeignet ist für ihren Lebensstil, ihre Wohnverhältnisse und ihre Fähigkeit, einen solchen Hund zu erziehen, zu halten und zu kontrollieren . So einer muss es sein! Einen Hund aus einem Impuls heraus zu kaufen, ist  wirklich keine gute Idee! Sie sollten sich als erstes gründlich informieren.

Finden Sie heraus, wie die Rasse wirklich ist. Besuchen Sie Züchter und Ridgebackbesitzer. Lernen Sie, die richtigen Fragen zu stellen, nicht nur über die positiven, sondern vor allem auch über die negativen Seiten der Rasse! Machen Sie sich ein Bild von den Eigenschaften und Lebensverhältnissen der Menschen, die Ridgebacks besitzen und vergleichen Sie sie mit Ihren Gewohnheiten und Ansprüchen.

Ridgebacks sind keine Labradore oder Golden Retriever mit kurzem Fell! Es sind Jagdhunde mit großem Eigensinn! Sie sind völlig selbstständig, "hinterfragen" jedes Kommando und nehmen oft keine Notiz, wenn man sie ruft, weil sie oftmals keinen Sinn darin erkennen können. Sie brauchen jede Menge positive Motivation, um sie im herkömmlichen Sinne erziehen zu können. Viele Leute sind darauf nicht vorbereitet!

Hundebesitz heisst Verantwortung übernehmen! Hunde sind keine Dekorationsstücke, mit denen man angeben kann, sondern lebende, fühlende  Individuen, die ein vollwertiges Familienmitglied sein sollten! Dies gilt ganz besonders für den Ridgeback! Sie müssen sich als Teil der Familie fühlen, sonst machen sie "ihr eigene Sache". Sie müssen ihn wie ein Kind als Familienmitglied aufnehmen.

Ihr Ridgeback braucht Ihren Schutz!

Eine gute Erziehung und ein eingezäuntes Grundstück sind wichtig für die Sicherheit Ihres Ridgebacks, jedoch hält ihn bei zu wenig Beschäftigung  auch ein 2-m- Zaun nicht auf dem Grundstück! Lassen Sie ihn also nicht unbeaufsichtigt nach draußen, damit Sie Ihre Ruhe haben. Er ist dann der falsche Hund für SieMit guter Vorbereitung, Ihrem Vermögen sich auf die Eigenarten dieses Hundes einlassen zu können und ausreichend Einfühlungsvermögen und Sensibilität Ihrereits, wird er Ihnen ein vorzüglicher, in allen Lagen besonnener Begleiter sein.

Der Rhodesian Ridgeback ist ein spätreifer Hund, der erst im Alter von zwei bis drei Jahren körperlich und seelisch voll entwickelt, dafür aber sehr lange lernfähig ist, was aber auch bedeutet, dass er genauso lange erzogen werden muss.

Bei der Erziehung vom Welpenalter beginnend ist Einfühlungsvermögen und viel Liebe oberstes Gebot. Man muss bereit sein, diesen Hund als Partner zu akzeptieren, dann wird man erstaunt sein, zu welchen Fähigkeiten dieser Hund in der Lage ist.

Eine Abrichtung nach herkömmlichen Methoden, womöglich  mit Härte, Kasernenhofton und unter Zwang, birgt die Gefahr, dass der Hund die Leistung völlig verweigert und komplett "dicht" macht. Er ist niemals mannscharf!

Der RR ist ein Familienhund. Er braucht dringend den engen Anschluss an die Familie, um sozial nicht zu verkümmern und um zu wissen, für wen er da ist und wen er beschützen kann. Auch bei noch soviel Zuneigung und regelmäßiger Beschäftigung eignet sich dieser Hund nicht für eine Zwingerhaltung.

Heute ist die Rasse weit verbreitet und erfreut sich immer größerer Beliebtheit, was nicht unbedingt zum Wohl dieser Rasse beiträgt. Die Zucht dient in erster Linie dem Erhalt der Rassemerkmale dieser aussergewöhnlichen Hunde und nicht der schnellen Verbreitung und Vermarktung.

Sein Besitzer muss gewillt sein, Eigenarten  und besondere Wesenszüge dieser Rasse als gegeben hinzunehmen. Wer einen Hund für sein Grundstück und einen unermüdlichen Bällchenbringer für seine Kinder sucht, liegt mit dieser Rasse absolut falsch. Wer jedoch einen zuverlässigen ständigen, in allen Situationen ruhigen Begleiter erwartet, wird ihn, bei richtigem Handling,  im Rhodesian Ridgeback finden.

Gern informieren wir Sie ausgiebig über diesen außergewöhnlichen Hund, der garantiert nie zu den typischen Modehunden gehören wird, auch wenn leichte Tendenzen dazu ersichtlich werden. Die Gründe hierfür dürften beim RR selbst, seinen Haltungsansprüchen, seinen Eigenarten und nicht zuletzt im relativ hohen Anschaffungspreis liegen. 

 
  Heute waren schon 1 Besucher (30 Hits) hier! Copyriht  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=